Skip to main content

Jan-Christoph Oetjen: Niedersachsen braucht in der gesamten Fläche genug Polizisten – Zahlen der Landesregierung belegen deutlichen Stellenabbau in einigen Regionen

Der innenpolitische Sprecher der Freien Demokraten im Landtag Niedersachsen, Jan-Christoph Oetjen, fordert die Landesregierung auf, deutlich mehr Polizisten einzustellen. „In vielen Polizeiinspektionen hat es in den letzten Jahren einen teilweise erheblichen Personalrückgang gegeben. Parallel dazu wird entsprechend auch Ausrüstung ein gespart, beispielsweise was die Menge an Einsatzfahrzeugen angeht. Gleichzeitig steigen die Anforderungen an die Polizei stetig, so dass keine Kapazitäten bleiben, um sich um Delikte wie Einbrüche besonders zu kümmern. Dabei ist gerade hier die beste Prävention eine möglichst hohe Aufklärungsrate. Um all dies zu leisten muss die Landesregierung 1000 zusätzliche Polizisten niedersachsenweit einstellen“, so Oetjen. Die FDP-Fraktion habe in einer Anfrage die Personalentwicklung aller Polizeiinspektionen Niedersachsens zwischen 2013 und 2016 abgefragt und dabei in einzelnen Regionen deutlichen Personalabbau festgestellt.

Hintergrund: In beigefügter Parlamentarischer Anfrage hat die FDP-Fraktion die Personalentwicklung jeder einzelnen Polizeiinspektion Niedersachsens im Zeitraum 2013 bis 2016 abgefragt.

 

Zurück