Skip to main content

Hermann Grupe: Vogelgrippe in Niedersachsen – Minister Meyer muss Managementrolle einnehmen

Der landwirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Niedersächsischen Landtag, Hermann Grupe, kritisiert das Vorgehen des Landwirtschaftsministeriums im Zuge der sich ausbreitenden Vogelgrippe in Norddeutschland: „Bis zum gestrigen Tag gab es im nun von einem Vogelgrippefall betroffenen Landkreis Peine keinerlei Aufstallungspflicht – in direkten Nachbarkreisen hingegen schon. Der Minister hätte solche besonders gefährdeten weißen Flecken auf der Landkarte viel früher erkennen und auf eine Aufstallung hinwirken müssen,“ so der Agrarexperte. Stattdessen habe Meyer immer wieder nur auf die Zuständigkeit der Landkreise hingewiesen. Grupe: „Als Landwirtschaftsminister muss er jedoch in einer solchen Gefährdungslage seiner besonderen Verantwortung gerecht werden und frühzeitig eine Managementrolle einnehmen. Sogar jetzt, wo auch die Niedersächsische Geflügelwirtschaft eine Stallpflicht in ganz Niedersachsen fordert, bleibt Meyer ein verantwortungsvolles Krisenmanagement schuldig. Er muss nun eine Stallpflicht anordnen, wie es Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg bereits vergangene Woche getan haben“, fordert Grupe.

Hintergrund: Nach der Untersuchung eines im Landkreis Peine aufgefundenen Wildvogels wurde die hoch ansteckende Vogelgrippevariante H5N8 bestätigt. Laut Niedersächsischem Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit bestand dort keinerlei Aufstallungspflicht (Stand: 15.11.2016; 14:30 Uhr).

 

Zurück