Skip to main content

Hermann Grupe: Sicherheitslücken beim Verbraucherschutz schließen – unabhängig von politischer Ideologie

Hannover. Der verbraucherschutzpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Hermann Grupe, fordert, dass Sicherheitslücken beim Verbraucherschutz geschlossen werden, unabhängig von politischen Ideologien. „Die FDP-Fraktion setzt sich dafür ein, dass Sicherheitslücken beim Verbraucherschutz unabhängig von politischen Ideologien geschlossen werden. Die Expertenanhörung im Verbraucherschutzausschuss hat unsere Sorgen bestätigt. Es darf nicht dazu kommen, dass Menschen den schlimmen Gefahren von EHEC und ähnlichen Keimen ausgesetzt sind, nur weil grüne Ideologen Angst vor den Schutzmaßnahmen schüren“, so der FDP-Verbraucherschutzpolitiker. Es bestehe Handlungsbedarf weil wirksame Methoden zur Lebensmittelsicherheit wie etwa Bestrahlungsverfahren derzeit nicht zulässig sind und weitere Forschung dringend notwendig ist. Grupe: „EHEC kann jederzeit erneut auftreten – mit möglicherweise tödlichen Folgen. Wir müssen jetzt alles dafür tun, dass nicht erneut Menschen Leben und Gesundheit riskieren müssen. Ich erwarte, dass SPD und Grüne ihre Ideologiebrille beim Verbraucherschutz abnehmen und den Schutz der Menschen in den Vordergrund stellen.“

 

Zurück