Skip to main content

Gabriela König: Lang-LKW sind Chance für den Güterverkehr – Rot-Grün sollte den Weg frei machen statt alternative Fakten zu liefern

Die verkehrspolitische Sprecherin der Freien Demokraten im Niedersächsischen Landtag fordert die Landesregierung zu mehr Unterstützung für den Einsatz von Lang-LKW auf: „Der Güterverkehr wird auf der Straße weiter zunehmen. Bis 2025 soll das LKW-Aufkommen um 55 Prozent steigen. Es ist eine grüne Utopie, dass man diesen Trend aufhalten oder gar umkehren könne. Die Bahn wird nicht die Gesamtsteigerung im Güterverkehr aufnehmen können. Am Einsatz von umweltschonenderen Lang-LKW wird in Zukunft kein Weg vorbeiführen. Ich fordere daher die Landesregierung auf, sich im Bundesrat für eine Änderung der Straßenverkehrsordnung einzusetzen.“

König begrüßt, dass Wirtschaftsminister Lies in dieser Debatte eine bemerkenswerte Kehrtwende hingelegt habe. „Herr Lies wurde in der Debatte um Lang-LKW vom Saulus zum Paulus. Es ist befremdlich, dass es die Freien Demokraten sind, die ihm nun so zur Seite springen und die alternativen Fakten seiner Regierungsmehrheit entkräften müssen. Der Einsatz von Lang-LKW wird nicht zu mehr LKW-Fahrten führen, sondern zu weniger. Was momentan drei LKW befördern, werden in der Zukunft zwei Lang-LKW transportieren und dabei Kraftstoff in der Höhe von bis zu 25 Prozent einsparen können. Durch ihre höhere Achsenanzahl schonen sie dabei auch die Infrastruktur, indem sie das gleiche Gewicht auf mehr Fläche verteilen. Der politische Feldzug der vergangenen Jahre beruhte auf Angstmacherei und alternativen Fakten. Es ist schon besonders albern, dass einige Parlamentskollegen auf der einen Seite den ÖPNV mit schweren Gelenkbussen fördern, aber in ebenso effektiven Lang-LKW die Ausgeburt des Teufels sehen“, so König über das Verhalten der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen.

Hintergrund: Die FDP-Fraktion hat heute einen Antrag zur sofortigen Abstimmung gestellt, der die Landesregierung auffordert, im Bundesrat eine Änderung der Straßenverkehrsordnung herbeizuführen, um den Einsatz von Lang-LKW zu ermöglichen. Der Antrag wurde von SPD und Grünen abgelehnt.

 

Zurück