Skip to main content

Björn Försterling: Täuschungsversuch bei den Bafög-Millionen – Rot-Grün gibt nur kleinen Teil der Bundesmittel für Kitas aus

Hannover. Der bildungspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Björn Försterling, wirft der Landesregierung Täuschungsmanöver bei der Verwendung der Bafög-Millionen vor. „Der Ministerpräsident lässt sich dafür feiern, dass Niedersachsen die 110 Millionen Euro vom Bund als Ausgleich für Bafög-Zahlungen in die Kitas investieren darf. Die Kultusministerin will im nächsten Jahr jedoch nur 39 Millionen für die frühkindliche Bildung ausgeben. Plumper kann man nicht versuchen, die Öffentlichkeit zu täuschen“, ärgert sich der FDP-Bildungsexperte. Im nächsten Jahr werden Försterling zufolge lediglich die Hälfte aller Kita-Gruppen nur die Hälfte einer dritten Betreuungskraft vom Land finanziert bekommen. Försterling: „Die frühkindliche Bildung wird von SPD und Grünen stiefmütterlich behandelt. Stephan Weil sind große Show-Effekte offenbar wichtiger als substanzielle Verbesserungen bei der Betreuung der Kinder in Niedersachsen.“ Die FDP-Fraktion hatte Försterling zufolge bereits ohne die angekündigten Mittel des Bundes einen Stufenplan vorgelegt, der ab 2015 für die Krippen die doppelte Förderung vorsieht und den Einstieg in die dritte Kraft auch bei den Gruppen der über Dreijährigen.

 

Zurück