Skip to main content

Björn Försterling: Studie an Tellkampfschule zeigt Notwendigkeit einer neutralen Arbeitszeiterfassung

Hannover. Der FDP-Bildungspolitiker Björn Försterling hat seine Forderung nach einer neutralen Arbeitszeiterfassung für Niedersachsens Lehrer erneuert. Hintergrund ist die am Mittwoch von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) vorgestellten Ergebnisse der Pilotstudie zur Arbeitszeiterfassung an der Tellkampfschule in Hannover. „Rot-Grün muss jetzt unserem Antrag im Landtag zustimmen und landesweit eine solche Erhebung durchführen“, sagte Försterling.

Die Studie ergab, dass die Gymnasiallehrer an der Tellkampfschule nahezu eine 50-Stunden-Woche absolvieren. “Die Ergebnisse zeigen, dass man die Arbeitszeit seriös erfassen kann“, sagte Försterling. „Die Lehrer in Niedersachsen hätten es verdient, dass ihre Arbeitszeit neutral untersucht wird, damit sie die Wertschätzung bekommen, die sie verdienen.“

 

Zurück